Oticon Opn - unterstützt die natürliche Versteharbeit des Gehirns

oticon-velox-opn-studie

Zögern Sie manchmal, einer Einladung für eine Feier zuzusagen, weil es Ihnen schwerfällt, vielen Sprechern in einer lauten Umgebung zu folgen? Jetzt gibt es eine Lösung für derart komplexe Hörsituationen, die für viele schwerhörige Personen bislang eine Herausforderung darstellten. Sie können solche Einladungen ganz entspannt annehmen, denn Sie werden an dynamischen Unterhaltungen wieder aktiv teilnehmen können. Dem dänischen Hörgerätehersteller Oticon ist es mit seinem neuesten Hörgerät Oticon Opn™ gelungen, eine bahnbrechende Hörgerätetechnologie zu entwickeln. Diese ermöglicht, dass Menschen mit Hörminderungen Gespräche mit vielen Personen in lärmerfüllter Umgebung wieder meistern können. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass Träger von Oticon Opn leichter verstehen, sich mehr merken und sich weniger beim Hören anstrengen. Denn Oticon Opn macht es dem Gehirn leicht, indem es die natürliche Versteharbeit unterstützt.

Oticon Opn: Verstehen beginnt im Gehirn

Qualifizierte Hörakustiker in Ihrer Nähe

Hamburg, 15.06. 2016 - Lässt das Hörvermögen nach, erhält das Gehirn gerade in naturgemäß dynamischen Gesprächssituationen unvollständige Informationen. Es muss sich sehr anstrengen, die Klang-Lücken zu ergänzen. Denn das eigentliche Verstehen findet im Gehirn statt. Eine Hörminderung geht daher oft mit erhöhter Erschöpfung einher. Oticon Opn ahmt wie kein anderes Hörgerät die Art und Weise nach wie das Gehirn in Situationen mit vielen Sprechern in einer lauten Umgebung versteht. Menschen mit intaktem Gehör finden sich z.B. bei einer Familienfeier zurecht, weil sie sich in der gesamten 360°-Umgebung orientieren. Sie sind in der Lage, einzelne Klänge und Stimmen zu erkennen, und sich auf das zu konzentrieren, was sie hören wollen. Sie können jederzeit die Aufmerksamkeit auf etwas Anderes richten. Oticon Opn-Hörgeräte unterstützen diese natürliche Fähigkeit des Gehirns, selektiv zu hören.

Studien belegen besseres Verstehen mit Oticon Opn  

oticon-opn-lx-groesse

Untersuchungen haben gezeigt, dass Oticon Opn dem Gehirn seine Versteh-Arbeit erheblich erleichtert. Sein Träger muss sich deutlich weniger anstrengen, das Gehörte zu verstehen. Dank der gesparten mentalen Ressourcen können sich die Nutzer in einem Gespräch messbar mehr Wörter merken, d.h. sie können wieder aktiver und spontaner an der Unterhaltung teilnehmen. Dank seines neuen Prozessors kann Oticon Opn in einer Situation mit vielen Gesprächspartnern in lauter Umgebung Stimmen und Klänge extrem schnell analysieren und verarbeiten. Dadurch ist es möglich, auch im Restaurant, auf dem Wochenmarkt oder in anderen alltäglichen Situationen besser und leichter zu verstehen. Wer Oticon Opn trägt, kann leicht dem folgen, was er hören möchte, und ebenso einfach seine Aufmerksamkeit schweifen lassen. Dabei bleiben die Umgebungsgeräusche unaufdringlich erhalten.

„Mit Oticon Opn haben wir einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht, “ sagt Torben Lindø, Geschäftsführer Oticon Deutschland. „In dem winzigen Gehäuse steckt ein kraftvolles  ochleistungsprodukt. Die neue Chip-Plattform Velox™ wurde im Oticon Entwicklungszentrum in Dänemark entwickelt und ist 50-mal schneller als sein Vorgänger. Velox scannt die Umgebung 500-mal in der Sekunde, gewichtet Sprache und andere Klänge. Es bewahrt Sprache aus allen Richtungen und senkt störenden Hintergrundlärm so schnell und präzise ab wie nie zuvor.“

Smartes Hören mit Oticon Opn: kabellose Verbindung zu externen Audioquellen

Darüber hinaus bietet Oticon Velox die Möglichkeit, sich mit den neuen Hörgeräten kabellos mit externen Geräten wie z.B. einem Smartphone oder dem Fernseher zu verbinden. Mit der Gratis-App Oticon ON lassen sich nicht nur Lautstärke und Programme ganz leicht über viele Smartphones steuern, sondern sie hat auch das Feature „Finde mein Hörgerät“. Außerdem kann man über die App ganz schnell die Bedienungsanleitung aufrufen.

„Oticon Opn ist zukunftsfähig“ sagt Horst Warncke, Leiter Audiologie Oticon Deutschland. „Denn es ist das weltweit erste Hörgerät, das über IFTTT mit dem Internet verbunden werden kann. Mit dieser Option erhält der Träger z.B. ein Signal direkt in die Hörgeräte, wenn es an der Tür läutet.“

Über den Internetdienst IfThisThenThat (= falls dieses dann jenes, www.ifttt.com) verknüpft sich Oticon Opn mit vielen Geräten oder Dienstleistungen des Alltagslebens.

Tipp für Hörakustiker: der Fachnewsletter von meinhoergeraet.de

Aktuelles aus der Branche: Industrie-News, Produktneuheiten, Technologien, Interviews u.v.m.   →  Jetzt anmelden!

Bild: Oticon